Finanzconsulting

Finden Sie den für Sie passenden Versicherungschutz


Richtiger Versicherungsschutz
In meinem beruflichen Alltag musste ich immer wieder feststellen, dass fast jeder Mitbürger eine Unfallversicherung, einen Bausparvertrag und eine Lebensversicherung hat. Von allem anderen haben die meisten noch nie etwas gehört und ob das alles überhaupt sinnvoll ist, stand auch nie zur Debatte. Man hat diese Verträge abgeschlossen, weil alle anderen auch so etwas haben. Doch sollte vor Abschluß irgendwelcher Verträge nicht die Frage stehen: Was brauche ich in meiner Lebenssituation überhaupt an Absicherung?

Hier gebe ich Ihnen eine Übersicht für wen welche Verträge sinnvoll sind:

 

Schüler, Studenten, Auszubildende
Die wichtigste Versicherung wäre hier eine Privathaftpflichtversicherung. In der Regel ist diese Gruppe noch über die Familienversicherung der Eltern abgesichert. Auch ist hier in der Regel kein eigener Hausstand vorhanden, der abgesichert werden muß.

Wichtig ist bereits hier die Absicherung der Berufsunfähigkeit über eine Berufsunfähigkeitsabsicherung, da man in dem Alter noch gesund ist und so zu relativ günstigen Prämien den vollen Versicherungsschutz bekommt. Je älter man ist, desto teurer ist eine solche Versicherung und das Risiko von Krankheiten steigt ebenfalls. Oftmals bekommt man eine derart wichtige Berufsunfähigkeitsversicherung dann nicht mehr oder nur gegen Ausschluß von bestehenden Krankheiten. Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist auch wichtiger als eine Unfallversicherung, die nur bei Unfall leistet.

 

Singles
Singles sollten als allererstes darauf achten, dass sie eine eigene Privathaftpflichtversicherung haben. Die zweite wichtige Absicherung ist eine Berufsunfähigkeitsabsicherung (BU), da es hier im Falle des Falles keine Leistung mehr seitens des Staates gibt. Hat man bereits irgendwelche Krankheiten und bekommt eine derartige Absicherung nicht mehr, sollte gibt es noch Alternativen wie die Grundfähigkeitsversicherung oder eine Dread Desease Versicherung. Sollten Sie selbst eine solche Absicherung nicht mehr bekommen können, empfiehlt sich zumindest eine Unfallversicherung in ausreichender Höhe.

Wurde eine eigene Wohnung bezogen mit eigenem Hausstand kann eine Hausratversicherung sinnvoll sein.

 

Paare, Eheleute, Lebensgemeinschaften
Bei dieser Gruppe sind die gleichen Absicherungen notwendig wie bei der Gruppe der Singles. Bei der Privathaftpflicht empfiehlt sich hier eine Familien PHV. Das ist günstiger als zwei voneinander unabhängige Policen. Eine BU sollten beide Partner haben, auch wenn einer "nur" Hausfrau/-mann ist.

Hinzu kommt hier eventuell eine Risikolebensversicherung falls Hinterbliebene abgesichert werden sollen oder eine Hausfinanzierung.

 

Paare mit Kindern, Alleinerziehende
Hier sollten die gleichen Absicherungen wie bei der vorigen Gruppe bestehen. Hinzu kommt hier für die Kinder eine Unfallversicherung in ausreichender Höhe, da gerade die Kinder ein hohes Unfallrisiko haben.

 

Senioren
Senioren haben ihr Berufsleben bereits abgeschlossen und benötigen somit keine Berufsunfähigkeitsabsicherung mehr. Auch eine Risikolebensversicherung ist nicht mehr notwendig und im Seniorenalter auch kaum zu bezahlen.

Die Privathaftpflichtversicherung sollte nicht fehlen und die Absicherung des Haustandes durch eine Hausratversicherung ist zu empfehlen. Da Senioren ein erhöhtes Unfallrisiko haben, sollte eine Unfallversicherung mit ausreichenden Versicherungssummen abgeschlossen werden. Es gibt sogar spezielle Unfallversicherungen für Senioren.

Alle weiteren Versicherungsprodukte wie Rechtschutzversicherungen, private Krankenzusatzversicherungen oder Glasversicherungen sind reine Luxusversicherungen, die wirklich nur abgeschlossen werden sollten, wenn die existentiellen Risiken wie Berufsunfähigkeit bereits abgesichert sind.

 

 

 

 

 

 




Anzeige:


 
Copyright © 2002 - 2014 Finanzconsulting.info | Impressum
Sie sind hier: Finden Sie den für Sie passenden Versicherungschutz