Finanzconsulting

Informationen und Tipps zu Versicherungen


Die meisten Menschen sind bei der Versicherung, die auch bereits die Eltern haben. Man kennt den Versicherungsvertreter schon seit Jahren und man vertraut sich.

Das Ergebnis davon sind meist viel zu teure und leider oftmals auch unsinnige Versicherungsverträge. Hinzu kommt dann noch, dass wirklich existentielle Risiken wie Berufsunfähigkeit nicht abgesichert sind.

Vertrauen Sie nicht darauf, was Ihnen ein einziger Versicherungsvertreter sagt. Informieren Sie sich objektiv und neutral bei einem firmenunabhängigen Finanzplaner oder Makler. Lassen Sie sich seine Qualifikation nachweisen, denn leider darf sich in dieser Branche fast jeder so nennen, auch wenn er oder sie eigentlich einen ganz anderen Beruf gelernt hat.

Wenn Sie sich objektiv und unabhängig beraten lassen, werden Sie zum einen sehr viel Geld sparen und zum anderen werden Sie einen für Sie vernünftigen Versicherungsschutz erhalten, der alle Risiken abdeckt und bezahlbar bleibt.

Der wichtigste Unterschied vom Makler zum Versicherungsvertreter ist der, dass der Versicherungsvertreter seinem Arbeitgeber verpflichtet ist und für diesen tätig ist. Der Makler ist keiner Versicherungsgesellschaft verpflichtet. Er ist einzig und allein Ihnen verpflichtet und ist für Sie tätig, d.h. wenn er einen Fehler macht oder nicht das für Sie optimale Produkt raussucht, so ist er Ihnen dafür zum Schadenersatz verpflichtet.

Ein Versicherungsvertreter verdient einzig und allein am Verkauf der eigenen Produkte von der Versicherungsgesellschaft für die er arbeitet. Allein dadurch ist ihm eine neutrale Beratung gar nicht möglich, da er natürlich auch nur die Produkte seiner Versicherungsgesellschaft anbieten kann. Hinzu kommt noch, dass er gegenüber Ihnen als Kunden gar nicht haftet, nur gegenüber seiner Versicherung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Anzeige:


 
Copyright © 2002 - 2014 Finanzconsulting.info | Impressum
Sie sind hier: unabhängige Informationen und Tipps zu Versicherungen